buuu.ch

Thema Flucht: (K)ein Platz für uns

Immer, wenn ich denke, der Markt für Kinderbücher rund um das Thema ist gesättigt, kommt das nächste daher… und wieder überzeugt es mich mit einer neuen Idee, einem feinen Konzept und lieben Zeichnungen.

Jede Geschichte hat zwei Seiten – je nach Blickwinkel und Richtung. Blättert man das Buch von der ersten Seite aus durch, heißt es:

© Illustrationen von Terri Rose Baynton aus „(K)ein Platz für uns“Annette Betz in der Ueberreuter Verlag GmbH, Berlin 2019

Denn: “Hier ist kein Platz. Ihr wollt ihr nur stören. Ihr seid hier nicht willkommen. Die Not ist groß.” Mit wenigen Worten fasst das Buch eine nicht vorhandene Willkommenskultur, Ablehnung Gemeinheiten bis hin zu Hass zusammen. Für die beiden Seehunde – ein Großes und ein Kleines – gibt es keinen Platz auf einem Felsen. Nirgendwo.

Damit endet die Geschichte und zurück bleiben ratlose Gesichter. Niemand will teilen, die beiden Seehunde stehen vor der großen Ungewissheit, und sie sind in Gefahr.

Am Ende stösst man auf die Aufforderung, das Buch noch einmal zu lesen: Und zwar von hinten nach vorne. Und schon nimmmt die Geschichte eine Wendung: Sie sind willkommen, es gibt Platz für sie.

Es wäre so einfach…

Ein sehr einfacher Trick und dabei so wirkungsmächtig. Wieder ein gelungener Beitrag zur Flucht-Thematik, vor allem geeignet auch für ganz kleine Kinder ab ca. 4 Jahren (mit Begleitung, versteht sich).

Kate & Jol Temple & Terri Rose Baynton: (K)ein Platz für uns (Annette Betz)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.