It’s lit: Mein erstes Buch von der Feuerwehr

It’s lit: Mein erstes Buch von der Feuerwehr

Feuerwehrmenschen sind cool! Ihr Beruf ist es brennende Häuser zu löschen, Menschenleben zu retten und Babykätzchen von Bäumen herunterzuholen, außerdem fahren sie riesige Autos mit Rundumkennleuchten die „Tatütatata“ machen.

In „Mein erstes Buch von der Feuerwehr“ gibt einen kleinen Einblick in das Arbeitsleben von Feuerwehrleuten. Was haben sie an? Welche Einsatzfahrzeuge gibt es? Ein Hund ist auch dabei! Auf jeder Seite kommen die beliebten Schiebeelemente zum Einsatz, so kann man zum Beispiel schauen, was auf dem Dach des Feuerwehrautos ist (eine große Leiter nämlich) oder womit der Feuerwehrmann das Feuer löscht (mit ).

 

Gut finde ich die vielfältige Darstellung der Feuerwehrmenschen und ganz besonders die recht prominente Platzierung einer Feuerwehrfrau, der man mittels Schieber das Helmvisier rauf- und runterklappen kann. Feuerwehrfrauen sind nicht selbstverständlich, um so wichtiger ist ihre Sichtbarmachung. Obwohl Brände löschen, seitdem die Menschen das Feuer entdeckt haben, dürfen sie (in Österreich) erst seit den 1990er-Jahren diesen Beruf ausüben.

Nathalie Choux: Mein erstes Buch von der Feuerwehr ()



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
598