Steinharte Selbstakzeptanz: Verborgenes Juwel

Nach Steinchen gibt es nun ein weiteres, extrem liebenswürdiges Kinderbuch in dem die Lebens- und Gefühlswelt eines Steins im Mittelpunkt steht. In ihrem Debütwerk Verborgenes Juwel erzählt die Amerikanerin Linda Lui die Selbstfindungsgeschichte eines runden, grauen, ganz gewöhnlichen Kieselsteinchens. Sehr besonders sind die niedlichen und charmanten Illustrationen, die das Buch zu einem großen Vorlesevergnügen machen. Die ist witzig und hat eine Botschaft: Das Kieselsteinchen wird neugierig, als es die (Stein)Schlange vor dem Museumseingang sieht. Sie alle wollen sich dort besondere anschauen. Die Museumshallen sind voll von glitzernden Edelsteinen und aufregenden Kristallen, die die Betrachter_innen verblüffen und beeindrucken. Sogar das schönste Juwel der Welt ist ausgestellt! Steinchen fragt sich, wie es auch so etwas Besonderes werden kann und findet die Antwort tatsächlich beim intensiven Betrachten des berühmten Diamanten. Kieselsteinchen sieht sich in der Spiegelung selbst und erkennt: „Ich habe mich selbst gefunden, und jetzt weiß ich, etwas Besonderes zu sein, bedeutet, ich selbst zu sein“. 

-Bilderbücher, die Kindern vermitteln, dass sie genau richtig sind, wie sie sind – und dass jede_r etwas Besonderes ist, kann es nie genug geben. Um so besser, wenn sie verspielt und mit Witz daherkommen. Und Steine- sowieso auch nicht. Bitte mehr davon.

Linda Liu: Verborgenes Juwel. Aus dem Amerikanischen von Katharina Naumann. Von Hacht Verlag, 40 Seiten, 17 Euro, ab 4 Jahren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.