„Wo is’ die Nase?“

„Wo is’ die Nase?“

In Dein Gesicht gibt es Körperteile zu entdecken: die Nase, den Mund, die Ohren, das Kinn. Aber nicht nur das. Manche Kinder tragen eine oder haben Sommersprossen. Auch Haare gibt es zu , blonde, schwarze, kurze, lange, glatte, krause, mit Zöpfen und mit Pony und bei einem Kind weiß man’s nicht, das trägt einen Hut.

Wie die anderen Bücher aus der Babys erste Bilder-Reihe sind die Zeichnungen kontrastreich und die Farben kräftig gehalten. Es kommen weiße Kinder und Kinder of Color vor und auf unnötige Geschlechterzuschreibungen wurde erfreulicherweise verzichtet. Eine Empfehlung für die Allerjüngsten! Dem Baby gefällt’s und mir auch.

Stella Baggott: Babys erste Bilder. Dein Gesicht ()



1 thought on “„Wo is’ die Nase?“”

  • Guten Morgen!

    Erstmal vielen Dank für den tollen Blog. Ich bin erst vor zwei Tagen drüber gestolpert und habe jetzt angefangen, mich komplett durchzulesen. Wow!!

    Das Buch “Dein Gesicht” haben wir auch (als Mini-Buch mit 3 weiteren aus der Reihe), es war eins der ersten Bücher, das ich für mein Kind gekauft habe und die unterschiedlichen Kinder waren auf jeden Fall ein wichtiges Argument für die Auswahl.

    Beim gemeinsamen Ansehen ist mir dann aber vor einer Weile etwas daran aufgefallen: die “weißen” Kinder sind tatsächlich weiß dargestellt, während die Hautfarbe der Kinder of color eben braun ist. Das stört mich vor allem, weil ich das Gefühl habe, dass damit “weiß sein” als default reproduziert wird. Sehr spürbar wird es, wenn ich die Kinder beschreiben möchte – während das eine Kind eine braune Hautfarbe hat, was so ja auch in der Realität vorkommt, hat das andere Kind eine tatsächlich weiße Hautfarbe, die es so eben nicht gibt.

    Es stört mich eigentlich wirklich sehr, aber jetzt beim aufschreiben frage ich mich schon wieder, ob das doch irgendwie übertrieben ist. Was meinst du?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *