buuu.ch

Zwei spannende Sachbilderbücher über Erfinder_innen und ihre Erfindungen

Große und ihre Erfindungen

Unsere Welt steckt voller genialer Erfindungen und nicht wenige davon entsprangen den klugen Köpfen von Frauen! Große Erfinderinnen und ihre Erfindungen ist ein spannendes , das zur Abwechslung einmal Frauen vor den Vorhang holt. Dazu gesagt werden muss, dass das Buch nicht die komplette Bandbreite abbildet. Alle portraitierten Frauen sind weiß und überwiegend wohlhabende Amerikanerinnen. Ich bin mir sicher es gäbe global betrachtet noch viel mehr solcher Geschichten zu erzählen)  Wichtig ist deswegen der Hinweis:

„Bei manchen Erfinderinnen lässt sich nicht ermitteln, wann sie geboren wurden, wer ihre Eltern haben, oder wo sie gelebt haben. Oft gibt es noch nicht einmal ein Foto von ihnen. Abe etwas besitzen wir von ihnen, dass die Zeit überdauert: ihre Erfindung.“

Es ist wohl keine Überraschung (aber trotzdem keine bekannte Tatsache), dass ausgerechnet eine Frau die Wegwerfwindel erfunden hat. Die Literaturwissenschaftlerin und Journalistin hatte Marion O’Brien Donovan keinen Bock mehr auf nasse Babies und Mütter (und nur selten Väter) und tüftelte so lange, bis sie mit einer Einwegwindel aus Zellulose zufrieden war. Hinterher erfand sie außerdem auch noch Zahnseide (danke!!) und Flüssigseifenspender. Auch der Geschirrspüler ist eine weibliche Erfindung. Josephine Garis Cochrane entwarf und vermarktete erfolgreich einen Kupferkessel mit einem Rad, aus dem heißes Wasser auf die Teller und Gläser spritzte, die in einer Art Korb standen. 

Immer wieder spannend ist außerdem die von Hedy Lamarr. Die Jüdin, die aus Österreich fliehen musste, wurde in den USA ein gefeierter Hollywoodstar. Mit ihrem geheimen Kommunikationssystem wollte sie einen Beitrag im Kampf gegen die Nazis leisten. Ihre Erfindung bildete unter anderem die Grundlage für unser WLAN.  

Aitziber Lopez: Große Erfinderinnen und ihre Erfindungen
Illustriert von Luciano Lozano
Aus dem Spanischen von Svenja Becker
40 Seiten, 15 Euro, ab 4 Jahren
Annette Betz im Überreuter Verlag 2020

Wer hat es erfunden?: Schlaue Menschen und ihre Erfindungen

In diesem wunderschönen Sachbuch stehen nicht in erster Linie die _innen selbst im Mittelpunkt, sondern die Geschichten, die hinter den unterschiedlichsten Dingen aus , Kultur und oder Medizin, die für unser Leben heute selbstverständlich und nicht mehr wegzudenken sind, im Mittelpunkt. Während viele Entdeckungen das Ergebnis von Teamwork sind oder sich über lange Zeiträume entwickelt haben, sind andere durch glückliche Zufälle entstanden. Wir erfahren unter anderen die Entstehungsgeschichte des Fahrrades, des Post-Its und die überraschende Backstory der Instantnudeln. In dem Buch begegnen uns nicht nur Menschen, von denen wir vielleicht schon einmal gehört haben, sondern holt einige bemerkenswerte aber eher unbekannte Männer und Frauen vor den Vorhang.

All diese umfassenden Infos hat die langjährige deutsche Autorin und Journalistin (u.a. FAZ und SZ-Magazin) zusammengetragen. Das Buch ist textlastig und geeignet für wissensdurstige und interessierte Kinder , die gerne Zusammenhänge verstehen wollen. Bebildert wurde es (wie immer beim Gestalten-Verlag ganz hervorragend hochwertig) von der Engländerin Becky Thorns. 

Anne Ameri-Siemens: Wer hat es erfunden?: Schlaue Menschen und ihre Erfindungen
Illustriert von Becky Thorns
96 Seiten, 20 Euro, ab 9 Jahren
2021

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.