buuu.ch

Der kleine Fuchs liest vor: Zauberhafte Prinzessinnengeschichten

Aus der Reihe Der kleine Fuchs liest vor kenne ich bislang Kuschelige Gute-Nacht-Geschichten und Lustige Abenteuer-Geschichten, die ich beide sehr gerne empfehle, wenn vielfältige für Kinder im Kindergartenalter nachgefragt werden. Kürzlich erschienen in derselben Reihe Zauberhafte -Geschichten, auf die ich besonders neugierig war. Gerade das Prinzessinnen-Thema bietet so viel Subversionspotential, nicht zufällig sind Prinzessin Rosamund, Prinzessin Pfiffigunde, Prinzessin Isabella und Die Prinzessin in der Tüte Klassiker der feministischen Kinderliteratur. 

Schnell habe ich festgestellt, dass dieser Band auf jeden Fall mit seinen Vorgängerwerken mithalten kann. Die Autorin nähert sich dem Thema sehr frei und kreativ. Zwar geht es in jeder der kurzen Geschichen in irgendeiner Form um Prinzessinnen, die Settings könnten aber nicht unterschiedlicher sein.

König_innenfamilie

Meine Liebingsgeschichte ist die, der Familie Wendelstein: Die Wendelsteins sind eigentlich eine ganz normale, liebenswerte, chaotische Familie. Bis auf eine Sache, die sie immer gern lieber vergessen würden: Sie sind adelig. Als sich Großtante Ottilie zum Besuch ankündigt, bekommen die Eltern Stress und versuchen in kürzester Zeit den beiden Töchtern königliche Etikette beizubringen. Stellt sich letztendlich heraus: Auch Tante Ottilie entspricht nicht gerade dem Bild einer typischen Adeligen. Gemeinsam mit ihr verbringen sie einen königlichen Tag mit Eis im Schwimmbad. 

Nixen und Seeräuberinnen

Die weiteren Geschichen sind abwechslungsreich, abenteuerlich, magisch und bestärkend: Lina erbt von ihrer Oma ein Puppenschloss und erweckt versehentlich die dazugehörigen Prinzessinnenpüppchen zum Leben. Eine Seeräuberprinzessin jagt gemeinsam mit ihrem Papagei und ihrer Schildkröte vier Piraten von der Insel. Eine kleine Meerjungfrau macht mit ihrem Tintenfischbabysitter einen abenteuerlichen Ausflug. Prinzessin Hundegunde will keinen Köter sondern einen Kater heiraten. Linus verkleidet zu seiner Geburtstagsparty als Prinzessin, er wird zuerst ausgelacht und dann bewundert. Friederike will kein Lied über einen tapferen Ritter singen sondern lieber selbst kämpfen und tauscht deswegen mit ihrem Freund Richard Rollen.

In zwei der Geschichten sind of Color in der Hauptrolle, in zweien dürfen auch Jungs Prinzessinnen sein. Nicht stereotype Rollenbildern spiegeln sich außerdem in kleinen Details wieder. So machen auch Väter zum Ausgehen schön und streichen Jausenbrote, Mütter rasen hingegen auch mal ins Büro. Die niedlichen Illustrationen runden die vorlesenswerten Geschichten ab!

Kathrin Lena Orso: Der kleine Fuchs liest vor: Zauberhafte Prinzessinnen-Geschichten
Illustriert von Stéffie Becker
64 Seiten, 10 Euro,
2019

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.