buuu.ch

Mitmachbücher für wilde Mädchen und Rebel Girls

Ungewöhnliche Ideen für wilde

Bevor ich auf dieses Buch gestoßen bin, habe ich Doro Ottermans unglaublich superen Instagramaccount entdeckt. Dort postet die Hamburgerin niedliche Illustrationen und großartige Animationsfilmchen. Beispiel gefällig?

https://www.instagram.com/p/B6L0LgMoo1G/?utm_source=ig_web_button_share_sheet

Naheliegend, dass ich mir ihr Ideen für wilde Mädchen unbedingt zu Gemüte führen wollte – und was soll ich sagen: Das Buch ist wie erwartet ein ziemlicher Knaller, genauso wie die Explosion (in einer Schachtel) für die es auf Seite 48 eine Anleitung gibt. 

Zu jedem Buchstaben des Alphabets hält die Künstlerin gleich mehrere laute, leise, saubere, spezielle, eigenartige, wilde, lustige, schräge und obendrein superschön gestaltete Ideen zum Nachmachen bereit. Von A wie Astronautinnentraining (u.a. „Zieh deine dicksten Winterhandschuhe an und versuch mal, dir so ein Butterbrot zu schmieren und anschließend zu verspeisen.“ ) über M wie Mund aufmachen (u.a. „Nimm mit deinen Eltern an einer Demonstrationen teil oder organisiere mit deinen Freunden selbst eine.“ bis Z bis Zielen („Hier kannst du deine Schleuder von 188 ausprobieren. […]): Das Buch ist von vorne bis hinten mit spannenden Dingen gefüllt und animiert und inspiriert zum hemmungslosen Experimentieren, Nachdenken, Ausprobieren, Kreativ sein, Aktiv werden und sich selbst Wahrnehmen. Es eignet sich als perfektes Geschenk zu jedem Anlass für Kinder ab so ungefähr 8 Jahren. Selbstverständlich spricht nichts dagegen, dass sich auch Jungs damit vergnügen – die werden dann halt zur Abwechslung mal nicht explizit angesprochen. 

: Ungewöhnliche Ideen für wilde Mädchen
200 Seiten, 12 Euro,
2010

I am a rebel girl

Die Good Night Stories for Rebel Girls, mit denen Elena Favilli und Francesca Cavallo für mehr feministisches Bewusstsein in der Kinderliteratur gesorgt haben, handelt von zahlreichen wagemutigen, spannenden und inspirierenden Frauen. Das neueste Werk der beiden Autorinnen, ein Mitmach- und bzw. handelt nur von einem einzigen Rebel Girl, seiner Geschichte und seiner ganz persönlichen Revolution:  Nämlich von jenem, dass es liest und bearbeitet. 

Es ist gefüllt mit Ideen für Aktivitäten, die dazu ermutigen Standpunkte entwickeln, Bedürfnisse wahrzunehmen, Ungerechtigkeiten zu erkennen, sich über die eigenen Ängste aber auch Stärken klar zu werden, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen oder einfach nur Spaß zu haben. So wird die Leserin zum Beispiel aufgefordert, einen Rap, ein Liebesgedicht an ihre Körperhaare und einen Schlachtplan aufzuschreiben, Bücher, die sie schreiben wird, Böse, die sie besiegen wird und Regeln, die sie sinnlos findet, aufzulisten und sich selbst mit rausgestrecktem Bauch, voller Tattoos und auf einem Einhorn reitend zu zeichnen.

Der Untertitel lautet im Original „A Journal to Start Revolutions“, das ist treffend, weil Revolutionen beginnen ja bekanntlich bei einer selbst. Ein brilliantes feministisches Mitmachbuch – ohne Grenze nach oben. 

Francesca Cavallo, Elena Favilli: I’m a Rebel Girl – Mein Journal für ein rebellisches Leben
Aus dem Englischen von Birgitt Kollmann
224 Seiten, 15 Euro, ab 10 Jahren
2019


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.