buuu.ch

Geheimnisse der Hexen. Ihre Geschichte, ihre Magie, ihr Wissen

Wir sind die Töchter der , die ihr nicht verbrennen konntet!

Für genau jene Nachfahr_innen ist dieses oppulente Sachbilderbuch perfekt. Es erzählt die Geschichte von Hexen und weiblicher Magie von der Antike über das dunkle Mittelalter und die Romantik, in der die Gedanken rund um Aufklärung und Vernunft wieder verdrängt wurden und der Glauben an Übernatürliches neu erwacht wurde bis hin zum letzten und aktuellen Jahrundert. 1939 fanden mit dem Film Der Zauberer von OZ Hexen in die Popkultur, mit Charmed und Buffy erstanden beliebte Serien, in denen positive Hexengeschichten mit starken Frauen in den Hauptrollen erzählt werden und zuletzt war die kluge Hermine Granger von Harry Potter ein Meilenstein für junge und positive Hexengestalten.

© Illustrationen von Laura Pérez aus „Geheimnisse der Hexen“ 2020

Misogynie als Ursache für Hexenfeindlichkeit wird nicht direkt benannt, spannend sind allerdings kleine Exkurse in die Geschichte, die es erahnen lassen: „Niemand schadet dem katholischen Glauben mehr als die Hebammen“ hieß es zum Beispiel Mitte des 16. Jahrhunderts. Männer hatten Angst vor weisen Frauen, verdammten sie in Gesundheitsberufen und verwehrten ihnen sogleich auch den Zugang zu Universitäten. Das Hauptaugenmerk des Buches liegt übrigens auf europäischer Hexengeschichte, so ist zum Beispiel Vodoo nur ein sehr kurzes Kapitel gewidmet. Immerhin ist mit Marie Laveau auch eine Schwarze Hexe aus New Orleans (neben drei weißen) portraitiert.

Trotz der düsteren Aufmachung ist das Geheimnisse der Hexen ein sehr positives Buch, das schildert wie Frauen mit zauberhaften Kräften Wunder bewirkten. Kurios ist der praktische Anhang, dort gibt es ausführliche Informationen zu Kräuterkunde und Heilsteinen, zu Amulett und Talisman und eine Einführung ins Pendel-Orakel. Als eine Person, die den aus den USA herüberschwappenden Trend der praktisch angewandten feministischen und queeren Hexerei durchaus kritisch sieht (bitte bleibt mir mit euren Horoskopen vom Leibe!), kann ich das nur mit einem Augenzwinkern betrachten. Auf jeden Fall hoffe ich, dass mich meine Tochter nach der Lektüre nicht verhext, wenn ich mal wieder was Doofes gemacht habe.

Julie Légère, Elsa Whyte: Geheimnisse der Hexen: Ihre Geschichte, ihre Magie, ihr Wissen
Illustriert von Laura Pérez
Aus dem Englischen von Barbara Neeb und Katharina Schmidt
80 Seiten, 18 Euro,
ArsEdition 2020


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.