Ein superschönes Waldpädagogik-Buch: Raus an die frische Luft

Catherine Ard hat viele gute Tipps für die Beschäftigung im Garten, oder Wald zusammengetragen. Darunter zahlreiche Bastelanleitungen (für die man zum Glück nicht 20 Klopapierrollen und 10 Meter Klebeband braucht – alles was man dafür benötigt findet man vor Ort), Spiele (vom Hindernislauf bis zum Versteckspiel mit Stöcken), Aktivitäten (draußen kochen und Lagerfeuergeschichten erzählen)  oder spannende Forschungsaufträge (zum Beispiel eine Insekteninspektion, eine Sternenbeobachtung oder das Verfassen eines Baumsteckbriefes).

Man merkt, dass sich die Autorin mit Waldpädagogik auseinandergesetzt hat – und ein kompaktes Best-Of davon zusammengepackt hat. Hinweise für einen achtsamen Umgang mit der kommen dabei nicht zu kurz. Hilfreich ist außerdem das Kapitel, dass die jungen Abenteurer_innen auf ihre Expedition vorbereitet, unter anderem mit einer Packliste und Sicherheitstipps. Extrem schön sind die grafischen, klaren und in kräftigen Farben gehaltetenen Illustrationen von Carla McRae. Sie sind, zumindest was die Hautfarbe der abgebildeten betrifft, vielfältig.  

Ein für Stadtkinder, die erste selbstständige Erfahrungen im Grünen sammeln wollen, es hält allerdings auch für echte Outdoor-Profis die eine oder andere Anregung oder neue Perspektive bereit.

Catherine Ard: Raus an die frische Luft.Ein für kleine Entdecker
Illustriert von Carla McRae
Aus dem Englischen von Frederik Kugler
56 Seiten, 15 Euro, ab 5 Jahren
Kleine Gestalten, 2020


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.