buuu.ch

DIVERSE KINDERBÜCHER – Der Podcast. Episode 6: Körper

Carla setzt sich in dieser Episode intensiv mit vielfältigen, empowernden und revolutionären (Sach)Bilderbüchern rund um das Thema auseinander. Davon sind in letzter Zeit einige erschienen: Was für ein Glück für die aufkeimende Generation, die Zugang zu wertvollen Ressourcen hat, die sich kritisch mit mit Idealbildern auseinandersetzen, den Normalitätsbegriff der Leser_innen erweitern und wichtige Körperteile benennen, von denen bis vor kurzem kaum jemand den richtigen Namen wusste.

Bücher zum Thema

Sonja Eismann: „Wie siehst du denn aus?: Warum es normal nicht gibt“ Illustriert von Amelie Persson. Beltz&Gelberg 2020, 90 Seiten, 15 Euro, ab 10 Jahren

Katharina von der Gathen: „AnyBody. Dick & dünn & Haut & Haar: das große Abc von unserem Körper-Zuhause“ Illustriert von Anke Kuhl. Klett Kinderbuch 2021, 96 Seiten, 16 Euro, ab 8 Jahren

Katharina Schönborn-Hotter, Lisa Sonnberger, Flo Staffelmayr: „Lina, die Entdeckerin“ Achse Verlag 2021, 32 Seiten, 22 Euro, ab 3 Jahren

Annika Leone: „Überall Popos“ Illustriert von Bettina Johansson. Aus dem Schwedischen von Monika Osberghaus. Klett Kinderbuch 2020, 32 Seiten, 14 Euro, ab 4 Jahren

Reseratte Ro empfiehlt

Leseratte Ro hat eine „Anleitung zur Selbstliebe“ gelesen und empfiehlt es Leuten, die nicht so zufrieden sind mit ihrem Körper sind, – damit sie lernen, dass jede_r einzigartig und schön ist.

Jessica Sanders „Die Anleitung zur Selbstliebe: Liebe deinen Körper“ Illustriert von Carol Rosetti. Aus dem Englischen von Anna Kapfmann.
Zuckersüß Verlag, 40 S., 25 Euro. Ab 8 Jahren

Sprachi-Interviews

Zu Gast in dieser Episode sind zwei Expertinnen:

Die Medienpädagogin Ilona Stuetz forscht aktuell zu Repräsentation von Körpern (intersektionales Verständnis von Diversität) in Bild und Text anhand erzählender Kinder- und Jugendsachliteratur und teilt spannende, kuriose und wissenswerte Erkenntnisse. Neben oben genannten hat sie sich unter anderem mit diesem Kinderbuch befasst:

Anna Fiske „Alle haben einen Po“ Aus dem Norwegischen von Ina Kronenberger 80 Seiten, 14 Euro, ab 4 Jahren Hanser 2019

Foto: Mercan Sümbültepe

Die Kulturwissenschaftlerin Elisabeth Lechner hat für ihre Dissertation analysiert wie Schönheitsnormen Lebenswege beeinflussen, ist eine wichtige Ansprechperson rund ums Thema und ebnet mit ihrem Buch RIOT DON’T DIENT den Weg zu einer Schönheitsrevolution. In ihrer Jugend hätte sie gerne folgende Bücher gelesen:

Clémentine Beauvais „Die Königinnen der Würstchen“ Aus dem Französischen von Annette von der Weppen. Carlsen 2017, 288 Seiten, 8 Euro, ab 14 Jahren

Stefanie Höfler: „Tanz der Tiefseequalle“ Beltz&Gelberg 2018, 190 Seiten, 8 Euro, ab 12 Jahren

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.