buuu.ch

Ada und die Zahlen-Knack-Maschine. Noch ein Kinderbuch über die Computerpionierin

© Illustrationen von Rachel Katstaller aus „Ada und die Zahlen-Knack-Maschine: Das außergewöhnliche Leben der Ada Lovelace“, NordSüd 2019.

Heute ist der 8. Oktober 2019: Der Ada-Lovelace-Tag. Dieser wurde vor genau 10 Jahren zum ersten Mal ausgerufen. Die Idee dahinter ist es, Frauen und ihre Werke in Wissenschaft, Technik, Ingenieur_innenwissenschaften und Mathematik zu feiern. Der perfekte Tag um über das kürzlich im Nord-Süd-Verlag erschienene Bilderbuch über die Computerpionierin zu erzählen. Über ein ganz ähnliches Buch habe ich vor zwei Jahren schon im Missy Magazine berichtet. Ende 2017 erschien im Knesebeck-Verlag das Gesamtkunstwerk Ada Lovelace und der erste Computer, ein motivierendes Buch für zukünftige Pionierinnen.

Inhaltlich schlägt die Autorin Zoe Tucker in eine recht ähnliche Kerbe. In kurzen und prägnanten Sätzen erzählt sie über das außergewöhnliche Leben der Frau und vom Glück, dass sie von ihren Eltern gefördert wurde und auch als Mädchen eine Schulbildung genießen durfte, was zur damaligen Zeit alles andere als selbstverständlich war. Ada liebte es, sich weiterzubilden, zu lesen und knifflige Aufgaben zu lösen. Mit ihrem ehemaligen Lehrer, der zu einem Freund wurde, fügte Ada ihre Ideen für ihre geniale gemeinsame Erfindung zusammen. Sie nannten sie „Analytische Maschine“. Der Rest ist Geschichte und unsere Welt würde ohne Adas Zahlenknackmaschine eine komplett andere sein. 

© Illustrationen von Rachel Katstaller aus „Ada und die Zahlen-Knack-Maschine: Das außergewöhnliche Leben der Ada Lovelace“, NordSüd 2019.
© Illustrationen von Rachel Katstaller aus „Ada und die Zahlen-Knack-Maschine: Das außergewöhnliche Leben der Ada Lovelace“, NordSüd 2019.

Die Wahl-Innsbruckerin hat Rachel Katstaller die perfekten Illustrationen gezeichnet – ein gelungenes Kinderbuchdebüt. Lieblich und gleichzeitig stark stellt sie die Wissenschafterin dar. Witzige und clevere Details finden sich in den Bildern wieder, so trägt Ada zum Beispiel immer ein kariertes Kleid, dass an heutige Mathematikhefte erinnert und auf jeder Seite gibt es eine Krähe zu entdecken. Vielleicht auf eine Anspielung auf Adas Leidenschaft für „Flugologie“, von der wir in Ada Lovelace und der erste Computer erfahren haben?

© Illustrationen von Rachel Katstaller aus „Ada und die Zahlen-Knack-Maschine: Das außergewöhnliche Leben der Ada Lovelace“, NordSüd 2019.

Ein Bilderbuch kann eine derart komplexe Angelegenheit, wie die Erfindung der ersten Programmiersprache, nur stark vereinfacht erzählen und einen kleinen Einblick geben. Weitere wissenswerte Details zur Arbeit von Ada Lovelace finden sich auf der Doppelseite im Anhang. Eine superschöne und obendrein informative Hommage an eine inspirierende Frau. 

© Illustrationen von Rachel Katstaller aus „Ada und die Zahlen-Knack-Maschine: Das außergewöhnliche Leben der Ada Lovelace“, NordSüd 2019.

Zoë Tucker: Ada und die Zahlen-Knack-Maschine: Das außergewöhnliche Leben der Ada Lovelace
Illustriert von Rachel Katstaller
Aus dem Englischen von Elisa Martins
32 Seiten, 16 Euro, ab 5 Jahren
NordSüd 2019

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.