buuu.ch

Ray. Die Abentauer einer wissbegierigen Glühbirne

Ein Bilderbuch mit einem ganz besonderen Protagonisten: ist eine Glühbirne, eine unglaublich süße obendrein. Er lebt in der Wohnung mit einem Vater und einem Sohn. In seinem bisherigen Leben hat bessere und schlechtere Zeiten erlebt, je nachdem, welchen Raum er beleuchtete. Im Moment ist er zwar ganz zufrieden, hängt allerdings an einem ziemlich öden Ort ab. Rays aktuelles Zuhause ist die Abstellkammer, die er sich mit der Spinne Tom teilt. Dort ist es so langweilig, dass er jede Nacht in einen traumlosen Schlaf fällt.

© Illustrationen von Marianna Coppo aus „Ray. Die Abentauer einer wissbegierigen Glühbirne“, Atrium 2021

Bis er eines Tages aus der Fassung gedreht wird und ein Abenteuer erlebt, dass seinen Horizont für immer erweitern wird. Ray findet sich in einer Laterne unter freiem Himmel wieder, umgeben von zahlreichen unbekannten Dingen, viel mehr als er zählen kann. Als am Morgen die aufgeht, kommt er aus dem Staunen nicht mehr heraus. Seine beeindruckenden Erfahrungen nimmt er mit in die Abstellkammer. Seit diesem träumt er in alle Facetten. 

Das offensichtliche Hightlight zuerst: Ray leuchtet am Cover im Dunkeln nicht zuletzt deswegen greifen wir Abends überdurchschnittlich oft zu diesem Buch. Darüber hinaus erzählt das Bilderbuch der italienerin Marianna Coppa eine liebenswürdige Geschichte und ist so unfassbar niedlich und mit so viel Liebe zum Detail illustiert, dass es einfach so eine Freude ist, es vorzulesen und anzuschauen. Neben Ray sind auch der (offensichtliche) alleinerziehende Papa und sein Sohn zwei sympathische Charaktere. Dieses Buch macht Lust auf einen Perspektivenwechsel.

Marianna Coppo: Ray. Die Abentauer einer wissbegierigen Glühbirne
48 Seiten, 13 Euro,
Atrium 2021

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.