buuu.ch

Das kleine WIR: Ein Bilderbuch über Streit und Freund_innenschaft

Was ist das Wir-Gefühl überhaupt? Dieses Bilderbuch geht dem abstrakten Begriff auf dem Grund, beschreibt und visualisiert. Jedes WIR sieht ein bisschen anders aus, aber es entsteht immer dort, wo Menschen sich mögen, ist also sowas wie , Verbundenheit und . Es macht stark, mutig und froh. 

Ben und Emmas WIR ist ein grünes, freundliches Flauschewesen. Gemeinsam erleben sie Abenteuer, bezwingen Ungeheuer und tanzen durch die trübsten Regentage. Wie in jeder Freund_innenschaft gibt es auch zwischen den beiden . In solchen Momenten verschwindet das WIR. Ben und Emma suchen danach, jede_r für sich, erfolglos. Nur gemeinsam können sie es wiederfinden. Dazu braucht es ein wenig Zeit, offene Ohren und Sätze wie „Es tut mir leid“, ich „Ich verzeihe dir“ und „Ich mag dich“. 

Das Buch erzählt keine Geschichte, sondern beleuchtet, liebevoll Illustriert von Daniela Kunkel, sehr kindgerecht etwas, für das oft nur schwer Worte gefunden werden können. Es zeigt auf, dass nicht das Ende einer Freund_innenschaft sind, sondern wie man sie lösen kann, um am Ende noch stärker miteinander verbunden zu sein. Übrigens: Die Fortsetzung dieses Buchs handelt vom kleinen WIR in der Schule und handelt von einer vielfältigen Schulklasse, die ebenfalls auf der Suche nach dem verloren gegangenen Gemeinschaftsgefühl ist.

Daniela Kunkel: Das kleine WIR
40 Seiten, 13 Euro,
Carlsen 2019

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.