„Unterwegs mit dem Flugzeug“

Emma geht total auf Flugzeuge ab. Und so ist sie vollkommen begeistert, als ihr ihr Onkel Thomas einen Mitflug im Cockpit nach Paris und zurück schenkt. (Hier habe ich mich gefragt, ob so was nach 9/11 noch möglich ist? Naja.) Er ist Pilot und daher Emmas großes Vorbild. (Das klassische Girls-Day-Schema wird hier aufgegriffen, so meine nächste Assoziation.)

Die Story ist alles andere als fesselnd: Geschenk, ein bisschen Flughafenalltag, Technikkrams, Start, Flug, Landung. Fertig. Aber ich war doch sehr positiv über die Rollenwahl der Autoren überrascht. Klar, der Halbgott in Blau ist männlich besetzt. Aber es gibt mit Frau Düsedau eine patente Kopilotin und es ist meiner Erinnerung überhaupt das erste Flugzeug-Kinderbuch mit weiblicher Hauptrolle, dass wir aus der Bücherei mit nach Hause geschleppt haben. Und das waren so einige.

Bechdeltest: 4/4.

„Unterwegs im Flugzeug“ – lässt sich aber auch unterwegs im Kinderwagen drin blättern…
„Unterwegs im Flugzeug“ – lässt sich aber auch unterwegs im Kinderwagen drin blättern…

Döring, Hans-Günther und Tielmann, Christian: Unterwegs mit dem Flugzeug. Hamburg: 2012, Carlsen.



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *