Zornig, zufrieden, gelangweilt: Gefühle benennen

Zornig, zufrieden, gelangweilt: Gefühle benennen

„Heute bin ich“ von ist zwar erst 2011 erschienen, aber ich finde man kann getrost schon als zeitlosen Bilderbuchklassiker bezeichnen. In dem Werk geht es um   – und um Gefühle. Auf jeder Seite gibt es auf schwarzem Hintergrund, sehr fantasievoll und ausdrucksstark gezeichnet und in leuchtenden , einen bunten Fisch zu sehen. Einer sieht neugierig aus, einer anderer eher gelangweilt und wieder ein anderer ganz schön zufrieden. Die treffenden Illustrationen regen an, über die dargestellten Gefühle zu sprechen, sie zu benennen und und schaffen in weitere Folge Raum dafür, die ganz eigenen zu reflektieren.

Das Werk ist schon für ganz Kleine geeignet und sicher bis ins Jugendalter interessant, dann vielleicht für die Weiter(Arbeit) im pädagogischen Bereich, als Sprach-, Schreib- und Nachdenkanlass oder als Inspiration für künstlerische Betätigung (dazu gibt es schon richtig viel Material online zu finden).

Mittlerweile ist das in unterschiedlichen Größen erschienen, als Kartenset und als Badewannenbuch für Lesewasserratten. Eignet sich auch ideal zur Mitnahme als Lektüre in der Sandkiste!

Mies van Hout: Heute bin ich (Aracari)



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
556