„Die Frau die, die Bilder gemalt hat, hat sicher auch die Musik dabei gehört.“

„Die Frau die, die Bilder gemalt hat, hat sicher auch die Musik dabei gehört.“

In unserem Leben spielt klassische ungefähr so eine große Rolle wie Formel 1, dennoch begeistert dieses Vivaldi-Buch auf allen Ebenen.

Durch den begleitet man Isabella und ihren Hund Pickle („Hihi, Pickel! Aber ich weiß, es heisst Essiggurke. Hihi, Essiggurke.“) in diesem Buch. Doch alle Jahreszeiten finden an nur einem einzigen Tag statt. Am Morgen werden Isabelle und Pickle von den zwitschernden Vögeln begrüßt. Sie machen sich zu einem ausgelassenen Frühlingsfest auf. Nachdem es immer heißer und heißer wird, bricht ein Sommergewitter über sie herein. Am Nachmittag ist es Zeit, die Ernte einzufahren, die Tiere Nahrung für den Winter. Der erste Schnee fällt schon, aber Isabella und Pickle sind bald . Am Abend kuschelt sich Isabella in ihren Sessel und freut sich auf das nächste Jahr.

Die wunderschönen, fröhlichen und bunten Bilder fangen die Besonderheiten der jeweiligen Jahreszeit stimmungsvoll ein. Es gibt auf jeder Seite irre viel zu entdecken, verschiedene Menschen, Tiere und .

Das größte Highlight sind jedoch die Notensymbole auf jeder Seite. Auf die kann man drücken, damit eine zum Bild passende Sequenz aus Vivaldis Vier Jahreszeiten ertönt. Mein Kind hat gemutmaßt: „Die Frau die, die Bilder gemalt hat, hat sicher die Musik dabei gehört.“ Klingt logisch! Schade ist, dass die Stücke nur angerissen werden, aber das ist vermutlich der geschuldet. Um das ganze Werk zu hören muss man dann doch Youtube bedienen. Und so kam es, dass ein bisschen in unser Leben vordrang.

Am Ende gibt’s noch eine Seite voller Theorie. Kindgerecht werden die Hintergründe zu Vivaldi und seinem bekanntesten Werk und wichtige Begriffe erklärt und man kann sich alle Passagen noch einmal hintereinander anhören.

Jessica Courtney-Tickle, Katie Cotton: Antonio Vivaldi. Die vier Jahreszeiten ()



Leave a Reply